United Planet
Bitte warten Sie bis der Inhalt vollständig geladen ist. Ich will nicht warten!
Intrexx Logo

Intrexx Case Study: Produzierendes Unternehmen

Zahoransky AG


„Wenn unsere Mitarbeiter früher mehrmals telefonieren mussten, um von den verschiedenen Standorten die Informationen einzuholen, stehen diese nun per Knopfdruck im Portal zur Verfügung.“

Jürgen Buschau, IT-Leiter der Zahoransky AG

Vernetzung der Daten durch Enterprise Portal



Branchen: Verarbeitendes Gewerbe
Produkte: Connector für OData, Projektmanagement für Intrexx

Als ein Unternehmen des gehobenen Mittelstandes verfügt die Zahoransky AG über 6 Standorte weltweit. Das Unternehmen ist seit über 100 Jahren im Sondermaschinenbau (für Zahnbürsten, Haushaltsbürsten, technische Bürsten etc.) und Verpackungsmaschinen (Blisterverpackungen) tätig. Der zur Zahoransky Gruppe
gehörende Formenbau zählt zu den führenden Herstellern von Spritzgiesswerkzeugen mit Anwendungsgebieten wie Haushalt, Hygiene, Medizintechnik, Schreibgeräte etc.


Die Kommunikation, die bis vor einigen Jahren hauptsächlich über E-Mail und Telefon verlief, bedurfte unbedingt einer modernen IT-Lösung, um den hohen Anforderungen des stetig wachsenden Unternehmens auch in Zukunft gerecht zu werden. Die IT-Abteilung gab daher den Anstoß, ein standortübergreifendes Portal einzurichten, um die Zusammenarbeit wesentlich zu vereinfachen. Es sollte möglich sein, bestehende Daten in das Portal einzubinden und es international zu nutzen.

Die Zahoransky AG erstellte das Portal mit der Software Intrexx, welche neben zahlreichen fertigen Vorlagen über einen Prozess Manager und Möglichkeiten der Fremddatenintegration verfügt. Das Portal dient zum einen der internen Verwaltung, indem z.B. Termin- und Ressourcenplanungen, Newsletter, Veröffentlichungen, Qualitätsmanagement und die Dokumentenverwaltung von Patenten darüber abgewickelt werden. Zum anderen werden wesentliche Finanz- und Unternehmensdaten aus verschiedenen Abteilungen, Standorten und Softwaresystemen über diese zentrale Plattform vereinigt. Daten des ERP-Systems aus den Abteilungen Logistik, Lager und Einkauf werden ebenso integriert wie CAD-, Buchhaltungs- und CRM-Daten. Damit werden die unterschiedlichen Software-Systeme unter einer einheitlichen Oberfläche zusammen geführt. Der Vertrieb kann bei Angebotserstellung im Portal standortübergreifend die genauen Bestandszahlen einsehen. Der Zugriff erfolgt im Hintergrund direkt auf die externen Datenbanken und muss nicht durch manuelle Im- und Exporte durchgeführt werden. Zudem werden über das Portal Fertigungsaufträge in eine Art Fertigungspool gestellt, von wo aus sie je nach Auslastung in die Fertigungen der einzelnen Niederlassungen eingelastet werden.


  • Starke Vereinfachung der Abläufe
  • Eine Web-Oberfläche für alle Daten
  • Redundante Datenhaltung entfällt
  • Weltweiter Zugriff
  • Schnellere Durchlaufzeit für Angebote und Fertigungsaufträge
  • Auslastungsorientierte Fertigungsplanung schnell und einfach möglich
  • Beliebig ausbaufähiges Portalsystem


Case Study ausdrucken Mehr Intrexx Case Studies
Zurück zum Seitenanfang

Möchten Sie mehr erfahren?

Jetzt Kontakt aufnehmen
Über United Planet
© 2017 United Planet GmbH
Schnewlinstraße 2
79098 Freiburg



Bild oder Text anklicken um Text ein/auszublenden.